Ganztagsschule

Seit 2003 ist die Jakob-Weber-Schule Ganztagsschule in neuer Form. Das bedeutet, dass Eltern ihre Kinder jeweils für die Dauer eines Jahres verbindlich für den Besuch der Ganztagsschule anmelden können. Von montags bis donnerstags können Schüler das Ganztagsangebot nutzen.

 

Alle Ganztagsschüler ab der Klasse sieben gehen nach der 6. Stunde zum Essen in die Mensa, die jüngeren Schüler um 12 Uhr, nach der 5. Stunde. Auf gute Manieren und ein höfliches Miteinander wird Wert gelegt.

 

An allen Ganztagsschultagen erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Mittagessen, das vom Kochwerk der Firma Simotec angeboten und nach dem Cook-and-Chill Verfahren möglichst vitaminschonend zubereitet wird.

In einer sich anschließenden kurzen Hofpause kann sich jeder nach individueller Facon entspannen, beim Fußballspiel, Basketball, am Klettergerüst, im Sandkasten oder auf einer Bank sitzend.

Danach beginnt die intensive Lernzeit in den Gruppen, bei denen die Schüler aktiv von ihren Lehrkräften unterstützt werden. Im Anschluss finden die Angebote statt. Montags und Donnerstags klassen- und gruppenübergreifend.

 

 

Angebote während der Ganztagsschule im Schuljahr 2017/2018

 

Unsere Schülerinnen und Schüler können ab der 4. Klasse montags und donnerstags ein Angebot wählen, das ihren Neigungen entspricht. Hier steht eine breite Auswahl bereit, um möglichst jedem etwas Passendes bieten zu können.

 

Die Schülerinnen und Schüler, die die Klassen 1-3 besuchen, haben jeden Nachmittag eine feste Gruppe mit ihrer Bezugserzieherin Frau Ute Müller. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer Lernzeit wird innerhalb dieser Gruppe an verschiedenen Projekten gearbeitet.

 

 

 

Unsere Montags-Angebote

Angebot „Besuch des Jugendtreffs Quo vadis“

 

Der Jugendtreff der evangelischen Kirche „Quo vadis“ in Landstuhl öffnet jeden Montagnachmittag seine Türen für unsere Schüler. So können sie die Angebote dieser Einrichtung wie Freizeitpädagogik oder Bewerbungstraining sowie die dortigen Sozialarbeiter, z.B. Herrn Cullmann, kennen lernen. Unsere Schüler/innen werden von unserer Mitarbeiterin Frau Ortuno dorthin begleitet.

 

 

Angebot „Wald“

 

Die Umweltpädagogen und Förster Herr Pietsch und Herr Wahl holen unsere Schüler/innen jeden Montag mit einem Kleinbus ab, um mit ihnen in den Wald zu fahren. Dort lernen die Schüler/innen auf spielerische Art und Weise den Wald mit seinen Pflanzen und typischen Tieren kennen.

 

 

 

Angebot „Theater“

 

Frau Dillmann, die von Frau Srodka sowie freitags auch noch von Frau Anke Müller unterstützt wird, arbeitet zurzeit an einem neuen Theaterprojekt. Die Zauberflöte von Mozart soll bald zur Aufführung gebracht werden und alle arbeiten dafür fieberhaft an ihren Rollen oder an den Requisiten.

 

 

Angebot „Mofa“

 

Ziel dieses Angebotes ist es, den Schülerinnen und Schülern alle theoretischen und praktischen Kenntnisse zu vermitteln, damit sie außerhalb der Schule ihren Mofa-Führerschein erwerben können. Herr Thielen übt und trainiert dafür mithilfe unseres Schulmofas jeden Montag mit der Mofa-Gruppe.

 

 

 

Angebot „Fußball“

 

Unsere Schulmannschaft trainiert jeden Montag mit Herrn Gabel und macht sich so fit für Fußballturniere, an denen sie bald teilnehmen wollen. Dafür wurden von Herrn Gabel auch extra neue Schultrikots gekauft.

 

 

 

Auffanggruppe

 

Frau Bleymehl bietet montags eine Auffanggruppe für Schülerinnen und Schüler an, deren AG nicht stattfinden kann. Hier werden gemeinsam Ausflüge unternommen wie auf die nahe gelegene Burg Nanstein oder Gesellschaftsspiele gespielt.

 

 

Unsere Donnerstags-Angebote

 

 

  1. Angebot „Holz, Metall & Beton“

 

Gemeinsam mit Frau Fuchs stellen wir gemeinsam verschiedene Werkstücke aus Holz, Metall oder Beton her. Wir treffen uns im Werkraum.

 

 

  1. Angebot „Sport“

 

Herr Wißmann trainiert jeden Donnerstag unsere Sportgruppe. Hier stehen zum Beispiel verschiedene Ballsportarten auf dem Programm. Bei schönem Wetter wird auch gerne unsere Außenanlage genutzt.

 

  1. Angebot „Schule mit Greta und Ben“

 

Mit Frau Friedrich und ihrem Schulhund Greta können unsere Schüler angemessene Umgangsformen mit einem Hund erlernen. Außerdem werden Hundespielsachen hergestellt und gleich ausprobiert. Frau Friedrichs Pferd Ben kann ebenfalls auf einem Hof in Miesenbach von der Gruppe besucht werden.

 

 

  1. Angebot „Schülercafé“

 

Unser Schülercafé wird zum Beispiel während der Pausen sehr gut angenommen. Donnerstagsnachmittags kümmert sich dann eine Schülergruppe um Herrn Hausenstein um die Instandhaltung und Weiterentwicklung dieses wichtigen Treffpunktes.

 

 

 

  1. Angebot „Outdoorspiele bauen“

 

In diesem Angebot von Frau Bleymehl werden aus Materialien wie Holz oder Metall Spiele für draußen hergestellt und dann natürlich auch selbst ausprobiert.

 

Die Schüler treffen sich im Werkraum, wo sie den fachgerechten Umgang mit Maschinen und Werkzeug erlernen können.